Erfahrungsbericht

Fruchtsäure-Peeling

 

von unserer Auszubildenden

 Kati Merzenich

 

 

 

 

 

 

 

Fruchtsäure

So wars für mich:

 

Meine Haut:

Seit der Pupertät habe ich eine ölige, unreine Haut.

Ich habe sehr große Poren und Pickel gehören zu meinem Alltag.

Ich habe viele Produkte ausprobiert aber wirklich geholfen hat leider nichts.

Bis jetzt.

 

 

 

In meinem Ausbildungsbetrieb BeleZa Beautylounge in Castrop-Rauxel,

wurde mir das Fruchtsäurepeeling näher gebracht.

Es handelt sich hierbei um ein Peeling, welches aus Fruchtsäuren besteht.

Diese findet man zB in Obst wie Zitronen und Äpfeln.

Diese Säure dringt in die Haut ein und erneuert die oberen Schichten von innen.

So schmerzhaft wie es klingt, ist es aber gar nicht.

Ein neues, feinporiges und klareres Hautbild soll entstehen.

Es wird mit geringerem Prozentgehalt der Fruchtsäure begonnen, und je nach dem wie die Haut es verträgt, individuell gesteigert.

 

Um meine Haut auch in den Pausen während den Behandlungen weiter zu pflegen, empfohl Katharina mir 2 Produkte von Neostrata die ich morgens sowie abends anwendete.

 

 

Die Produkte enthalten ebenfalls Fruchtsäure in geringerer Dosierung.

Es handelt sich hierbei um den Clarifying Facial Cleanser,

eine Waschlotion mit der ich mir mein Gesicht täglich reinigte.

Anschliessend cremte ich mein Gesicht mit dem SaliZinc Gel ein.

Beide Produkte musste ich 3 Tage vor und nach der Behandlung absetzen.

 

 

 

Behandlung 1:

Wir starteten mit 20%iger Fruchtsäure die 3 Minuten auf der Haut wirkte.

 

Zuerst wurde mein Gesicht abgereinigt.

Die empfindlichen Hautstellen wie Nasenflügel, Mundwinkel usw wurden mit Vaseline abgedeckt. Meine Augen wurden ebenfalls geschützt.

Nun wurde die Fuchtsäure mit einem weichen Pinsel auf meine Haut aufgetragen.

Ich spürte ein leichtes kribbeln und brennen, was aber halb so schlimm war.

Nach der Einwirkzeit wurde die Säure mit einem Neutralisator abgenommen.

Anschliessend folgte eine Ausreinigung und eine, auf meinen Hauttyp abgestimmte, Maske.

Mir wurde eine Creme mitgegeben (Post Peel Lotion) die ich die nächsten 3 Tage anwenden sollte.

Diese pflegt die gereizte Haut.

 

 

 

 

 

Behandlung 2:

Nach 14 Tagen fand die zweite Behandlung statt.

Diesmal mit 35% für 2 Minuten.

 

Mein Hautbild hatte sich jetzt bereits schon verbessert und ich freute mich auf die nächste Behandlung.

 

 

 

 

 

Behandlung 3:

Wieder 14 Tage später bekam ich Behandlung Nr 3.

35% 3 Minuten.

 

Fortschritte waren schon deutlich sichtbar. Weniger Unreinheiten und feinere Poren.

 

 

 

 

 

 

Behandlung 4:

Nach weiteren 14 Tagen erhielt ich Behandlung Nr. 4

35% 4 Minuten.

 

Wieder war eine Besserung zu sehen

 

 

 

 

 

 

 

Behandlung 5:

Dann folgte 14 Tage später Behandlung Nr.5 und somit die letzte Behandlung

35% 4 Minuten

 

 

 

 

 

Mein Fazit

 

Als wir mit der Behandlung begonnen haben, war ich zunächst etwas skeptisch.

Würde ich damit wirklich meine Problemhaut in den Griff bekommen, nachdem ich schon so viel erfolglos probiert hatte?

 

JA!

Mich hat die Fruchtsäure zu 100 Prozent überzeugt.

 

Nach jeder Behandlung wurde meine Haut feinporiger und die Unreinheiten weniger.

Zusätzlich zum Fruchtsäurepeeling benutzte ich die passenden Pflegeprodukte zuhause und so wurden die Ergebnisse noch schneller sichtbar.

 

Ich freue mich sehr, nun endlich ein klares Hautbild zu haben, welches insbesondere mit Make-up wie makellos erscheint.

Ich bin sehr happy mit meinem „neuen“ Ich!

Ich kann es absolut jedem weiterempfehlen, der sein Hautbild dauerhaft verbessern möchte.

 

Danke liebes beleZa-Team!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Beleza Beautylounge